• <h3> GUTE UNTERHALTUNG</h3><h4> WÜNSCHT IHR APOLLO KINO&BAR</h4>
  • <h3>Bon Voyage, Ihr Idioten!</h3><h4>Ein Film von Bogdan Dreyer</h4>
  • <h3>Was hat uns bloß so ruiniert</h3><h4>Ein Film von Marie Kreutzer</h4>
  • <h3>Noma</h3><h4>Ein Film von Pierre Deschamps</h4>
  • <h3>Marie Curie</h3><h4>Ein FIlm von Marie Noëlle</h4>
  • <h3>Paula</h3><h4>Ein Film von Christian Schwochow</h4>
  • <h3>Toni Erdmann</h3><h4>ein Film von Maren Ade</h4>
  • <h3>Ich, Daniel Blake</h3><h4>Ein Film von Ken Loach</h4>

Willkommen bei KINO ON DEMAND!

Hier bieten wir Ihnen eine spannende Auswahl an Filmen, die regelmäßig neu von uns zusammengestellt wird. Sehen Sie Klassiker, Publikumslieblinge oder Werkschauen großer Regisseure. Direkt online als Stream auf Ihrem Fernseher, Ihrem Smartphone, Tablet oder Computer.

Bon Voyage, Ihr Idioten!

Ein Film von Bogdan Dreyer

Eine herrlich schwarzhumorige, skurrile und gleichsam intelligente Komödie

Während des Zweiten Weltkrieges findet der 11-jährige Alex eines Morgens einen toten deutschen Soldaten auf einem Feld in der Nähe seines Dorfes. Der Kommandant der deutschen Truppe, die das Dorf besetzt hält, fordert die Auslieferung oder das Geständnis des Mörders - anderenfalls würden sie am kommenden Morgen die Dorfobersten hinrichten. Die zehn Todeskandidaten, allen voran der Pfarrer Johanis (Harvey Keitel), entwickeln einen wahnwitzigen Plan, um ihr Leben zu retten: Sie wollen den Dorftrottel Ipu (Gérard Depardieu) zum Heldentod überreden. Alex, der mit Ipu befreundet ist, ist bestürzt, dass der ehemalige französische Soldat, dem die Dörfler einst im Ersten Weltkrieg das Leben retteten, geopfert werden soll. Doch der gutherzige Ipu scheint sogar dazu bereit zu sein...

Jetzt ansehen

Was hat uns bloß so ruiniert

Ein Film von Marie Kreutzer

"Amüsantes Porträt einer Generation, die sich mit der Realität konfrontiert sieht.”

Blickpunkt: Film

Drei befreundete Paare, erfolgreich, cool, Mitte 30 und eine Überzeugung: Man muss nicht notgedrungen zum Spießer verkommen, nur weil man Eltern wird. Gleichermaßen idealistisch wie materialistisch züchten sie Tomaten auf dem Balkon, trinken lokal gerösteten Kaffee, teure Cocktails und würden sich nie ein elektronisches Gerät zulegen, auf dem nicht ein angebissener Apfel abgebildet ist. Mit den neuesten Erkenntnissen zu frühkindlicher Förderung im Mutterleib, weichenstellenden Tipps aus Kinder- und Ernährungsratgebern und dem Smartphone in Griffnähe stellen sich die Paare ihrer neuen Lebensaufgabe, die natürlich zum bisherigen, lässigen und reflektierten Lebensstil passen soll. In der Realität jedoch ist das hippe, unbeschwerte Leben bald schlagartig vorbei.

Jetzt ansehen

Noma

Ein Film von Pierre Deschamps

Mittendrin im Abenteuer Spitzenküche!"

Der Feinschmecker

NOMA ist eine Reise durch das einzigartige kulinarische Universum von René Redzepi, dessen Kopenhagener Restaurant Noma in den letzten Jahren vier Mal zum besten der Welt gekürt wurde. Drei Jahre lang hat Regisseur Pierre Deschamps Redzepi auf seinem Weg begleitet, von der dritten Auszeichnung zum besten Restaurant der Welt im Jahr 2012 über einen Rückschlag, der das Noma 2013 schwer erschütterte, bis hin zurück an die gastronomische Weltspitze im Jahr 2014. Dabei lässt er berufliche Wegbegleiter wie Spitzenkoch Ferrán Adria und Noma-Mitgründer Claus Meyer genauso zu Wort kommen wie die Mitglieder des Noma-Teams und die Zulieferer, die die Küche Redzepis mit ihren einzigartigen Produkten bereichern. Gleichzeitig wirft Deschamps einen privaten Blick auf René Redzepi, führt Gespräche mit seinen Eltern und zeigt ihn im Kreise seiner Familie. So zeichnet Deschamps das Portrait eines Küchenchefs, der sich auf der Suche nach neuen Aromen und Zubereitungsformen ständig neu erfindet, der sein Team akribisch führt und mit ungewöhnlichen Mitteln motiviert, und der auf dem Höhepunkt seines Erfolgs die für Restaurants seiner Klasse üblichen Präliminarien über Bord wirft und alles wieder auf Anfang setzt. Und er zeigt den Menschen René Redzepi, der sich mit seiner sympathischen Art, mit seiner Leidenschaft, seiner Kreativität und seinem genialischem Talent gegen alle Widerstände durchgesetzt und sich aus dem Nichts an die Weltspitze gekocht hat.

Jetzt ansehen

Marie Curie

Ein FIlm von Marie Noëlle

1903 erhält die Wissenschaftlerin Marie Curie (Karolina Gruszka) als erste Frau gemeinsam mit ihrem Mann Pierre (Charles Berling) den Nobelpreis für Physik. Nur kurze Zeit später, mit gerade Mitte dreißig und als junge Mutter zweier Kinder, verliert sie Pierre durch einen tragischen Unfall.

Jetzt ansehen

Paula

Ein Film von Christian Schwochow

Worpswede, 1900. Schon bei ihrer ersten Begegnung spüren Paula Becker und Otto Modersohn eine besondere Verbindung. Aus ihrer gemeinsamen Leidenschaft für die Malerei wird die große Liebe. Als sie heiraten, führen sie eine Ehe fernab von gängigen Mustern ihrer Zeit. Eine Beziehung in satten Farben, reich an Konturen und mit Spuren von Kämpfen. So wie die Gemälde der jungen Frau, die mutig nach dem Leben greift und die als Paula Modersohn-Becker in die Kunstgeschichte eingehen wird. Gegen alle Widerstände lebt sie ihre Vision von künstlerischer Selbstverwirklichung und ihre romantische Vorstellung von Ehe und Liebe

Jetzt ansehen

Toni Erdmann

ein Film von Maren Ade

TONI ERDMANN erzählt die Geschichte von Winfried (Peter Simonischek), einem Musiklehrer mit einem ausgeprägtem Hang zum Scherzen, und seiner Tochter Ines (Sandra Hüller), einer Karrierefrau, die um die Welt reist, um Firmen zu optimieren. Da Winfried zu Hause nicht viel von seiner Tochter sieht, beschließt er, sie spontan bei ihrem großem Outsourcing-Projekt in Rumänien zu besuchen.

Jetzt ansehen

Ich, Daniel Blake

Ein Film von Ken Loach

Daniel Blake ist ein geradliniger Durchschnittsengländer, der seine Steuern zahlt und das Leben so nimmt, wie es kommt. Doch eines Tages macht ihm seine Gesundheit einen Strich durch die Rechnung, und er ist auf staatliche Hilfe angewiesen. Auf dem Amt kreuzt sich sein Weg mit der alleinerziehenden Mutter Katie und ihren beiden Kindern. Sie raufen sich zu einer Schicksalsgemeinschaft zusammen und erfahren neben den ständigen Seitenhieben der Behörden auch viel Solidarität – von ehemaligen Kollegen, von ehrenamtlichen Helfern der Tafel, sogar von Daniels schrägem Nachbar. Doch die bürokratischen Klippen des sogenannten Sozialstaates sind tückisch. Da wird Ohnmacht zur Wut – und so leicht geben Daniel und Katie ihre Träume und Hoffnungen nicht auf ...

Jetzt ansehen